Yoga und Meditation mit deiner Mala Meditationskette

Jedes Mal, wenn du mit deiner Malakette meditierst, vervielfältigt sich die heilsame und stärkende Kraft der Mala und du tauchst ein in das energetische Feld einer jahrtausendealten, segensreichen Meditationspraxis.  

Die Mala Meditationspraxis

mala-meditation.jpg

Durch die Mala Meditation verbindest du dich mit der ursprünglichen spirituellen Kraft der Mala. Für die Meditation setzt du dich bequem und aufrecht hin. Du hältst die Mala in einer Hand und beginnst an der Perle nach dem Anhänger. Du schiebst mit dem Daumen eine Perle nach der anderen nach hinten und wiederholst dabei ein Mantra (z. B. das bekannte tibetische Mantra „Om mani padme hung“) oder eine Affirmation (z. B. „Ich bin wertvoll“).

 

Wenn du bei der letzten Perle der Kette, vor der Guru Perle, angekommen bist, wendest du die Kette und drehst sie nun in die andere Richtung. Dies symbolisiert im Buddhismus, dass jemand, der den Zustand der Erleuchtung erreicht hat, stets in die Welt zurückkehrt, um allen Wesen zu helfen, zur Erleuchtung zu gelangen.

Die richtige Handhabung deiner Mala

Es gibt Traditionen, in denen beschrieben wird, dass der Zeigefinger die Mala bei der Meditation nicht berühren sollte. Dies rührt aus der vedischen Tradition, in der der Mittelfinger den Himmel repräsentiert und der Daumen die Erde. Der Zeigefinger hingegen entspricht dem Feuer Element und könnte der Mala Kraft nehmen. In der buddhistischen Tradition hingegen stärkt der Zeigefinger sowie der Ringfinger die Wirkung deiner Mala Meditation.

Wir persönlich glauben, dass alle Kraft in dir ist und die Mala ein Objekt, das dich unterstützt, in deine Kraft zu gelangen. Daher legen wir dir ans Herz, deine Mala so zu verwenden, wie es für dich stimmig und angenehm ist. Du wirst selber schnell spüren, was dir gut tut und welche ungeheure Kraft nicht nur in deiner Yoga- und Meditationskette, sondern auch in dir selbst wohnt. 

Energetische Reinigung deiner Mala Meditationskette

Im Zuge der Herstellung unserer Malaketten, reinigen und energetisieren wir jede Mala, bevor wir sie versenden. Da Heilsteine schnell Energien aus dem Äußeren aufnehmen, sowohl positive als auch negative, kannst du deine Mala von Zeit zu Zeit reinigen und mit deiner eigenen, gegenwärtigen Intention aufladen. 

Du kannst deine Mala reinigen, indem du sie über den Rauch eines Räucherstäbchens oder Räuchwerk hältst. Alternativ kannst du die Mala in eine Edelsteindruse legen. Anschließend kannst du die Mala aufladen. Dazu umschließe sie mit beiden Händen und puste über sie, damit sie mit Prana angereichert wird. Sprich dabei innerlich deine Segenswünsche und Intentionen.